Referenzen für die Medanets Pflege-App

Die Medanets Pflege-App wird gegenwärtig in 20 Krankenhausbezirken, ungefähr 40 Krankenhäusern, 10 Gesundheitszentren und fast 450 Stationen eingesetzt. Medizinische Fachkräfte erstellen mit der Medanets Krankenhaus-App jeden Monat mehr als 2 Millionen Einträge.

Im Juli 2020 resultierte die Verwendung der Medanets Pflege-App in mehr als 42 000 Stunden zusätzlicher Zeit, die der Pflege von Patienten gewidmet werden konnten. Wir glauben, dass diese zusätzliche Zeit zur Rettung von Leben beigetragen hat.


Im Video, das von der Krankenhausgruppe Nordland erstellt wurde, erzählt Krankenschwester Anette Albriktsen, auf welche Weise die mobile Pflege-App ihren Arbeitsalltag verbessert hat:


Lesen Sie mehr über die Erfahrungen unserer Kunden mit der Medanets Pflege-App

Krankenhausgruppe Nordland, Norwegen

Die Einführung einer mobilen Pflege-App zur Unterstützung der Pflegeaufgaben hat die Patientensicherheit und -erfahrung sowie auch die Effizienz in Krankenhäusern der Nordland-Krankenhausgruppe maßgeblich verbessert.

Region Västra Götaland um Göteborg, Schweden

Die Region Göteborg ist die erste schwedische Region, in der die Pflege-App für patientennahe Anwendung eingeführt wurde.

Krankenhausbezirk Südwest-Finnland um Turku

Universitätsklinikum Turku in Südwest-Finnland ist das erste Universitätsklinikum, welches die Mobilanwendung für die patientennahe Verabreichung von Medikamenten einführte und somit die Patientensicherheit deutlich verbesserte.

Es ist äußerst aufregend, dass wir eine innovative Lösung gefunden haben, die im Gesundheitswesen einen richtigen Unterschied bewirkt.

Ann-Sofie Ardfelt, Leiterin der IT-Abteilung, Region Västra Götaland

Die Daten der Krankenhaus-App sind immer aktuell, sofort am richtigen Ort verfügbar und auch für jeden, der an der Behandlung aus der Ferne teilnimmt, zugänglich.

Pirkko Kortekangas, Leiterin der medizinischen Informationstechnik, Krankenhausbezirk Südwest-Finnland

Es ist für uns undenkbar, die Pflege-App nicht mehr einzusetzen. Das würde bedeuten, dass wir die Krankenschwestern um ein wirklich wertvolles Hilfsmittel, durch welches sie bei ihrer Arbeit nachhaltig unterstützt werden, benachteiligen.

Nina Nedregård Jensen, Leiterin der Abteilung für klinische Informations- und Kommunikationstechnik im Zentrum für klinische Betreuung und Dokumentation der Krankenhausgruppe Nordland
Zwei Krankenschwestern im Krankenhausflur haben weniger Zeitdruck durch Pflege-App

Krankenhausbezirk Nordsavo um Kuopio, Finnland

Universitätsklinikum Kuopio im Krankenhausbezirk Nordsavo entschied sich für die Verwendung der mobilen Pflegedokumentations-App für diverse Pflegeaufgaben wie das Aufzeichnen und Durchsuchen von Patientendaten, um die Arbeitsabläufe zu optimieren und die Patientensicherheit sowie die Pflegequalität zu verbessern.

Gesundheitsbezirk Mittelfinnland

Der Gesundheitsbezirk Mittelfinnland, Jyväskylä Region, optimiert die tägliche Pflegeroutine, indem sie Messergebnisse von Patientenmonitoren direkt ins Krankenhausinformationssystem überträgt.

Krankenhausbezirk Satakunta um Pori, Finnland

Krankenhausbezirk Satakunta in der Pori Region führte die Medanets Pflege-App für Krankenschwestern im Jahr 2015 ein. Die Einführung der Krankenhaus-App hat die mobile Einschätzung von klinischen Risiken zu einem wesentlichen Bestandteil der täglichen Patientenversorgung gemacht. Die Sicherheit der Patienten verbessert sich, da die Dokumentationsfehler minimiert oder sogar beseitigt werden. Ritva Sipponen, Oberschwester, Gesundheitsbezirk Mittelfinnland Die Lösungen werden in der Praxis aktiv mit einer Nutzungsrate von 100 Prozent eingesetzt.

Die Sicherheit der Patienten verbessert sich, da die Dokumentationsfehler minimiert oder sogar beseitigt werden.

Ritva Sipponen, Oberschwester, Gesundheitsbezirk Mittelfinnland

Die medizinische Grundversorgung hat einen gleichwertigen Dokumentationsbedarf wie die Zentralkrankenhäuser. Daher wurde beschlossen, die Medanets Pflege-App nicht nur im Zentralkrankenhaus in Kainuu, sondern auch in vier Stationen der primären Gesundheitsversorgung einzuführen.

Leena Ollonqvist, IT-Leiterin, Krankenhausbezirk Satakunta

Kainuu Region, Finnland

Die medizinische Grundversorgung hat einen gleichwertigen Dokumentationsbedarf wie die Zentralkrankenhäuser. Daher wurde beschlossen, die Medanets Pflege-App nicht nur im Zentralkrankenhaus in Kainuu, sondern auch in vier Stationen der primären Gesundheitsversorgung einzuführen.

Krankenhausbezirk Pirkanmaa um Tampere, Finnland

Die Region Tampere nutzt das mobile EWS-Frühwarnsystem in über 45 Stationen.

Krankenhausbezirk Südösterbotten um Seinäjoki, Finnland

Die Region Seinäjoki verwendet die Medanets Pflege-App für patientennahe Betreuung bereits seit 2012.

Krankenschwester nutzt Pflege-App patientennah am Krankenbett

Krankenhausbezirk Lappland

Das Zentralkrankenhaus in Lappland ist der einzige Medanets-Kunde, der das KIS-System Esko in Verbindung mit der Pflege-App nutzt.

Krankenhausbezirk Kanta-Häme um Hämeenlinna, Finnland

Die Region Hämeenlinna war einer der ersten Kunden von Medanets. Seit 2011 wurden die mobilen Geräte und die Version der Pflege-App aktualisiert, um den Pflegekräften zusätzlichen Komfort zu bieten.

Wohlfahrtsbezirk Päijät-Häme um Lahti, Finnland

Die Region Lahti verwaltet die Krankenpflegedokumentation und Alarme mithilfe eines Schwesternrufsystems sowie medizinischen Apps auf Smartphones.

Eksote, Region Lappeenranta, Finnland

Die Region Lappeenranta reformiert und entwickelt ihre Prozesse mit mobilen Lösungen. Auch der im Jahr 2018 fertiggestellte K-Trakt genießt die Vorteile der mobilen Lösungen.

Soite, Region Kokkola, Finnland

Die Region Kokkola führte die Medanets Pflege-App für Krankenpflege 2017 ein. Später wurde die Anwendung der Lösung erweitert.

Die Umsetzung in Zusammenarbeit mit Medanets war erfolgreich. Medanets organisierte die Schulung von Pflegekräften bei uns vor Ort.

Satu Tikkanen, Datenschutzbeauftragte, Soite